Slim Spin (Breaking Basics, Advanced)

www.marcugolini.ch

079 738 19 79 (nur Whatsapp und Messages)

 

Marc „Slim” Ugolini ist der Gründer und Leiter der Academy und Präsident des Vereins „Capsule Academy”. Bereits im Jahre 2005 begann Slim, Ehrenamtlich einmal die Woche im „X-Project” Kinder und Jugendliche zu unterrichten. Sein Ziel war und ist es noch, nebst dem Tanz selbst, viel Kultur und Gemeinschaft zu vermitteln. Durch seinen Erfolg kamen immer wie mehr Kinder und Jugendliche dazu.

 

Im Jahre 2009 gab es einen Breakdance Boom der durch seine Gruppe „Capsule Corporation” verursacht wurde. Slim organisiert und unterstützt zahlreiche kleinere und grössere Anlässe und Projekte wie die X-Days, Sport@Night, Royal B-Boy Battle, StreetVibes, What’s Up, Nothing but Flavour und fördert die Tanzkultur, im speziellen Breakdance, wo er nur kann.

 

Durch seine Vernetzung in der Tanzszene und bei der Regionalen Kinder- und Jugendarbeit bietet sich enorm viel Raum für tanzende Kinder und Jugendliche. Sein Weg hat im Jahre 2000 in einem Hip Hop Ferienpass angefangen, wo man die 4 Elemente des Hip-Hops kennen lernen konnte.

 

Heute ist er ein vielseitiger Tänzer, Tanzlehrer, Choreograf, realisiert Jugendprojekte im Bereich Tanz und Theater , lebt und liebt die Hip-Hop Kultur in vollen Zügen.

Slim Spin (Breaking Basics, Advanced)

www.marcugolini.ch

079 738 19 79 (seulement Whatsapp et Messages)

 

Marc « Slim Ugolini » est le fondateur et directeur de l'Académie et le président de l'Association « Capsule Academy ». Slim a commencé en 2005 par du bénévolat une fois par semaine pour enseigner aux enfants et aux adolescents du « X-Project ». À côté de la danse, son but est depuis toujours de fournir des projets culturels à la communauté. Apparemment, cela a été un beau succès, car toujours plus d'enfants et d’adolescents viennent suivre les cours.

 

En 2009, son groupe de breakdance « Capsule Corporation » créé un boom. Slim organise et soutient une variété de petits et grands événements, ainsi que des projets tels que les X-Days, Sport@Night, Royal B-Boy Battle, StreetVibes, What’s Up, Nothing but Flavor et s’attèle partout où il le peut à la promotion de la culture et de la danse, en particulier le breakdance.

 

Grâce à son réseau dans la scène de la danse et au travail social accompli avec la jeunesse régionale, cela lui permet d’offrir pas mal d’opportunités autour de la danse aux enfants et aux adolescents. Sa carrière a commencé en 2000 lors d’un passeport vacance où vous les jeunes pouvaient faire connaissance avec les cinq éléments du Hip-Hop.

 

Aujourd'hui, il est un danseur polyvalent, professeur de danse et il chorégraphie des projets pour les jeunes dans le domaine de la danse et du théâtre. Slim vit intensément la culture Hip-Hop qu’il aime au maximum.

Lea (Ballett, TeKi TeKua Kurse)

www.bonjour-tekitekua.ch

www.tekitekua-junior.ch

078 74 99 255

 

In Biel geboren und an der Theatertanzschule “Foster” in klassischem Ballett ausgebildet, absolviert Lea mit 16 Jahren das „Pre Elementary Examen der Royal Academy of Dancing, London.

 

Seit 2004 tanzt und choreographiert Lea für diverse Projekte (Montreux Jazz Festival, Royal Arena, Evidanse, Au-délà des préjugés, Nike, Mavi jeans, Breakthrough Festival).

 

Lea hat ausserdem unter dem Label Tommy Boy Records für verschiedene Artists wie Naughty by Nature, Coolio, Africa Bambataa und Digital Underground getanzt.

 

2006 ist sie Co-Gründerin der Companie Teki Tekua und Teki Tekua Productions. Zusammen mit Eleonora Zweifel und Pascale Grossenbacher leitet und dirigiert sie die Companie. Nebst dem kümmert sich Lea um den Teki Tekua nachwuchs und leitet die Companie Teki Tekua Junior und die Mini Tekis.

 

2007 schliesst sie die zweijährige Ausbildung zur Tanzpädagogin bei Artèdanse ab und unterrichtet seitdem Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

 

Zudem leitet Lea, diplomierte Sozialarbeiterin, verschiedene kulturelle Tanz-Mediationsprojekte in Jugendzentren und Schulen des Kanton Bern.

Lea (Ballet,TeKi TeKua Kurse)

www.bonjour-tekitekua.ch

www.tekitekua-junior.ch

078 74 99 255

Léa est née à Bienne et formée à la danse classique à l’école de danse « Foster ». À 16 ans, elle passe l'examen préliminaire de la « Royal Academy of Dancing », à Londres.

 

Depuis 2004, Léa danse et chorégraphie pour divers projets tels que: Festival de Jazz de Montreux, Royal Arena, Evidanse, Au-delà des Préjugés, Nike, Mavi Jeans, Breakthrough Festival.

 

Lea a également dansé sous le label Tommy Boy Records pour divers artistes tels que Naughty by Nature, Coolio, Afrique Bambataa et Digital Underground.

 

En 2006, elle est co-fondateur de la Compagnie TeKi TeKua et TeKi TeKua Productions qu’elle dirige en collaboration avec Eleonora Zweifel et Pascale Grossenbacher. À côté de sa propre compagnie, Léa s’occupe des TeKi TeKua Junior et des Mini TeKis.

 

En 2007, elle termine deux ans de formation dans l'enseignement de la danse à Artèdanse et enseigne aux enfants, aux adolescents et aux adultes.

 

Travailleuse sociale diplômée, elle réalise différents projets de médiation culturelle à ravers la danse dans les centres de jeunes et des écoles du canton de Berne.

Steven (Kids Breaking)

079 310 00 55

 

Vom King of Bnc Battle an den Bieler X-Days fasziniert begann Steven 2013 bei Slim Unterricht zu nehmen. Von da an liess ihn das Breakdancen nicht mehr los. Er verliebte sich nicht nur in den Tanz selbst, sondern genauso in die Kultur des Breakdance. Hungrig auf Battles und Shows absolvierte Steven schon zahlreiche Veranstaltungen innerhalb der Schweiz mit seiner Crew „Ill Fusion“.

2017 begann Steven auch zu Unterrichten. Damit will er nicht nur sein Wissen weitergeben, sondern auch die zukünftige Bieler Generation fördern.

Steven (Kids Breaking)

079 310 00 55

 

Steven...

Xenia (Breaking Basics)

079 813 88 54

 

Xenia, in 1989 geboren, begann mit 19 Jahren Breaking Stunden in Bern zunehmen.  Nachdem die Tanzschule geschlossen wird, orientierte sie sich nach Biel zur Capsule Academy und beginnt mit Ihrer Kollegin zu trainieren.

 

In 2011 gründen sie die B-Girl Crew "Raw Flow" zu denen B-Girls aus Biel, Bern und Aarau angehören. Zusammen nehmen sie an Battles im In und Ausland teil.

Seit 2014 unterstützt sie SlimSpin im Breaking Kurs als Assistentin.

 

Tanz und Battleerfahrung sammelte sie auch im Ausland am IBE Holland, Juste Debout Frankreich und im Theaterstück "HomeIS" unter der Leitung der HKB.

Xenia (Breaking Basics)

079 813 88 54

Xenia est née en 1989 et a commencé le Break à l'âge de 19 ans dans une école de danse, à Berne. Après que celle-ci soit fermée, elle s'oriente à Bienne à la Capsule Academy et commence à s'entraîner avec ses copines.

 

En 2011, elle fonde le B-Girl Crew "Raw Flow" qui rassemble les B-Girls de Bienne, Berne et Aarau. Ensemble, elles participent à des battles en Suisse et à l'étranger.

 

Depuis 2014, elle soutient SlimSpin comme assistante dans le cours de Breaking. Elle acquiert régulièrement de l'expérience lors de battles à l'étranger comme par exemple au IBE en Hollande, au Juste Debout en France ou dans la pièce "Home Is", sous la direction de la HEAB.

Nat A Lee (Dancehall/Ragga)

078 663 01 42

Dancehall nennt man den Style, welcher an den Partys von Jamaica getanzt wird und unter anderem, die Anfänge von Hip Hop beeinflusst hat.

Hand in Hand mit den Streetdancern, Selectors und Musikartisten entstehen stetig neue Schritte, neue Rhythmen, neue Flows und Styles auf den Strassen von Jamaica. Dancehall ist ein lebendiger, ausdrucksstarker und vielfältiger Tanz. Er beinhaltet eine Vielzahl Grooves und Styles von Old- to Newschool, Partydance, bis zu Femalestyle.

Die jamaikanische Dancehallkultur lädt dazu ein, sich unabhängig von Kenntnissen, tänzerisch auszudrücken.

 

Stundeninhalt:

In der Stunde werden Schrittabfolgen und verschiedene Styles erarbeitet und geübt. Für die Choreografie werden einzelne Teile von Schritten zusammengeführt, was es zu Ragga-Dance macht.

Nat A Lee (Dancehall/Ragga)

078 663 01 42

On appelle Dancehall le style dansé dans les soirées jamaïcaines et entre autre, ce qui a influencé les débuts de la musique Hip-Hop.

Mains dans la main avec les danseurs de rue, les Selectors (DJs) et avec les musiciens se développent de nouveaux pas de danse, de nouveaux rythmes, des nouvelles influences et styles des rues de Jamaïque. Le Dancehall est une danse vivante, très expressive et polyvalente. Il comporte une grande variété de grooves et styles du Old au Newschool, Partydance jusqu'au Femalestyle.

La culture de la danse jamäicaine invite à s'exprimer par la danse indépendamment des connaissances préalables.

Contenu des leçons:

Les pas seront décortiqués et plusieurs styles seront démontrés et entraînés. Pour les chorégraphies, les pas individuels enseignés seront mis bouts à bouts dans le respect du style Ragga.

Lena (House, Hip-Hop Dance)

079 764 27 79

Seit rund 10 Jahren praktiziert Lena Tanzstile wie House, Hip Hop, Waacking, Vouguing und intensiviert dies durch Training in Contemporary und Ballett. 2013 wird sie ein Mitglied der Companie TeKi TeKua und wirkt bei Produktionen von Andrea von Gunten (Bounce Urban) mit.

Bisher wird sie in diversen kommerziellen Shows engagiert (u.A. Energy Star Night, Energy Air, Volvo Art Session, BIG Zürich, Wicky Conceptstore Basel, SwissSkills Bern) sowie in zeitgenössisch/urbanen Projekten von TeKi TeKua (u.A. Oltener Tanztage, Alors Festival, Perlaton).

Lena unterrichtet in der Capsule Academy Biel sowie im Bounce Urban Bern und gibt regelmässig Workshops (wie Z.B Stylize Productions, Groo’n’Moove, Zürich Tanzt oder Biel Tanzt).

 

Zwei mal (2016 und 2017) verbringt Lena sechs Monate in New York City, um sich in den oben genannten Stilen weiterzuentwickeln. Dort wird sie in unterschiedlichen Performances eingebunden (Ladies of Hip Hop Festival, Gay Pride, Dance Parade, Lifeshow “Blacklizt” von DJ ZHU, diverse Shows mit der Waacking Crew International Affair).

Lena (House, Hip-Hop Dance)

079 764 27 79

 

Depuis...

Manu (Vorstandsmitglied)

Manuel "Manu" Djurovic, der Buchhalter, dem die Tänzer vertrauen. Ein Pendler der Moderne, er pendelt zwischen Genie und Wahnsinn. Jongliert er mal nicht mit Tanzstilen (Salsa, Hip-Hop und Ballett), jongliert er mit Zahlen (Netto, Brutto und Ertrag). Seine Leidenschaft für den Tanz ist gross. 

Als zehnjähriger beginnt Manu mit Hip-Hop Kursen und schoss schon damals die Hüftbewegungen schneller aus der Hüfte als sein Schatten. Später lernte er Salsa und Bachata, bzw. erweckte das in ihm schlummernden Latino Feuer zum Leben. Manu ist zur Hälfte Kubaner, zur anderen Hälfte Montenegro und zu hundert Prozent Bieler. Der Bieler in ihm ist mit Salsa noch nicht befriedigt. So kommt es, dass er sich in der Capsule Academy noch im Hip-Hop, House, Ballett und Breakdance übt. 

Hinzu kommt ein Jahr Gesangsunterricht in der Musikschule Biel. Wer ihn schon mal singen gehört hat, wird es gemerkt haben. Als wäre das alles noch nicht genug, spielt Manu gelegentlich Theater im TOBS. Sein Rollen-Repertoire besteht u.a. aus urchigen Innerschweizern und Hunden. Das ganze hier nicht erwähnte Können, hat er sich mit Erfolg selber beigebracht. 

Nach einer abgeschlossenen Lehre als Konstrukteur EFZ im Jahr 2016, einem Zivildiensteinsatz in einer Asylunterkunft und diversen Nebenjobs, began Manu 2017 die Berufsmatur Typ Dienstleistung am BBZ in Biel. Dort verliebt er sich in die Kunst des Buchhaltens und liebt sie bis heute, auch nach erfolgreichem Abschluss der BM. Nun also hat er zwei seiner grossen Leidenschaften verbunden, Tanzen und Buchhalten. Manu grösster Erfolg im Leben? Heute da zu sein wo er ist, und das ist u. a. im Vorstand der Capsule Academy.

Geschrieben by
Teilzeit-Poet Valentin Liechti

Manuel (Membre du ...)

 

Manuel...

  • Facebook Basic Black

© 2018 by Capsule Corporation